die wichtigsten DOS Befehle

auch in Zeiten von Windows, Windows XP und Windows 7 sind die DOS Befehle immer noch nicht ausgestorben, manchmal leisten Sie einem sehr gute Dienste:
Sie befinden Sich in der sog. „Eingabeaufforderung“ (z.B. Windows Start im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung) oder sie haben in Windows 7 per „Start“ / Programm suchen / den Befehl CMD (Command) eingegeben:

Für viele Befehle kann die Eingabe „help befehl“  ALLE zu dem jeweiligen Befehl nutzbaren Paramter anzeigen, z.B. help dir

ein sehr gutes Tutorial mit vielen Beispielen finden Sie auch hier:

CD
CD ist der Befehl um das Verzeichnis zu wechseln
change directory
cd\ geht in das Root Verzeichnis cd.. geht jeweils eine Verzeichnisebene zurück

CHKDSK
CHKDSK informiert über die Belegung der Platten
check disk

CLS
CLS löscht den Bildschirminhalt
clear screen

COPY
Dieser Befehl kopiert Dateien von „a“ nach „b“
COPY [Pfad]+[name.exe] nach [Pfad]
Bsp.: COPY c:\test\test.exe a:\test2

DATE
Zeigt das eingestellte Datum tt.mm.jj

DEL
DEL [Pfad]+[name.exe] Befehl zum löschen
deltree (löschen)

DIR
Zeigt den Inhalt des Verzeichnisses an
DIR /P seitenweise, /W kurz, /S inkl. aller Unterverzeichnisse, nach dem Befehl > leitet die Anzeige um in z.B. eine Datei
directory

ECHO
Verzeichnis (C:\dos\) wird angezeigt oder nicht
ECHO [on off] on= angezeigt off=nicht angezeigt

ERASE
ERASE gleiche Funktion wie DEL.Löscht Dateien.

FIND
Alle Dateien mit der angebenen Endung in dem Ver-
zeichnis werden aufgelistet.
z.B. DIR |FIND „EXE“

FORMAT
Formatieren = Alle Daten werden gelöscht und
Festplatte etc. wird gesäubert..
FORMAT A: Diskette formatieren
FORMAT C: Festplatte C: formatieren
FORMAT A: /4 ( 5 1/4″ )
FORMAT A: /S (Systemdisk. erzeugen)

MD
Befehl um ein neues Verzeichnis anzulegen.
Bsp.: MD test (Verzeichnis test ist angelegt)
make directory

MORE
Listet angegebene Datei Seitenweise auf.
z.B. TYPE test.exe |MORE

PATH
PATH Pfad1;Pfad2;Pfad3
Suchpfade

PRINT
Druckt angegebene Datei auf lpt1/2.
z.B.: PRINT test.txt lpt1

RD
Löscht angegebenes Verzeichnis (muß leer sein)
remove directory

REN
Umbenenen von Dateien.
z.B.: REN datei1 datei2
rename

SORT
Sortieren der Dateien im Verzeichnis
z.B. DIR |SORT

TIME
Zeigt die Systemzeit an.
Zeit hh:mm:ss

TYPE
Listet eine ASCII-Textdatei auf.
z.B.: TYPE test.txt (seitenweise mit |MORE)

VER
Zeigt die MS-DOS Versionsnummer an.

VERIFY
Verifizieren wenn Datein kopiert werden.
z.B.: VERIFY ON (oder OFF)

ASSIGN
Laufwerk zuweisen
z.B.: ASSIGN A=C (Umleitung auf C:)

ATTRIB
Lese/Schreibschutz
z.B.: ATTRIB [+R -R] [+A -A] [Pfad]+[test.exe];
+R (Schreib-/Löschschutz)
+A Änderungsatribut setzen

BACKUP
Sicherungskopie erstellen von bestimmter Datei.
BACKUP d:[Pfad][Test.exe] d:[/S][/M][/A][/D:tt.mm.jj]

BREAK
Ob auf Ctrl-Break reagiert werden soll oder nicht.
z.B.: BREAK ON (oder OFF)

COMP
Vergleicht zwei Dateien miteinander
z.B.: COMP test1.exe text2.exe

DISKCOMP
vergleicht zwei Disketten

DISKCOPY
Kopiert vollstandige Diskette.
DISKCOPY a: c:

EXE2BIN
Wandelt *.exe in „*.com oder *.bin“ um.
EXE2BIN test.exe text.bat

GRAPHICS
Dient dazu Grafiken in Dos auszudrucken.

KEYB GR
Wechseln der Tastaturbelegung
z.B.: KEYB GR (oder US für Amerikanische Beleg.)

MODE
Betriebsmodus für Drucker etc.. wird angezeigt

RECOVER
Wiederherstellung von Dateien auf einer Diskette
mit defektem Sektor (Repair Kit quasi)

SYS
Kopiern der Systemdatein auf Diskette
z.B.: SYS d:

TREE
Auflisten eines Verzeichnisses + Dateien
z.B.: TREE [d:] [/F]

XCOPY
Zum Kopieren von Gruppen von Dateien
z.B.: XCOPY C:\Test\ A:
mit dem Befehl xcopy %source% %target% /s /c /i /f /h /k /o /x /y könnte man bereits ein Vollbackup des jeweiligen Verzeichnisses machen!

EDLIN
Das gleiche wie EDIT (Editor)



Batch-Datei-Befehle (*.bat)


ECHO
Textausgabe auf dem Bildschirm
ECHO [ON OFF] (text)

FOR
FOR %%variable IN (satz) DO befehl

GOTO
GOTO „marke“ (Sprungbefehl)
:marke (die Sprungadresse mit Doppelpunkt muß als
separate Zeile stehen)

IF
IF bedingung befehl
IF [NOT] EXIST [Pfad]name.ext ... [Datei existent?],
IF ERRORLEVEL 1 ... [Programmabbruch],
IF %1==name ... [Übergabeparameter = name?],
IF x%variable%==xParameter ... )

PAUSE
Wartet auf das Drücken einer Taste

Beliebige DOS-Befehle und Programme können aus Batch-
Dateien aufgerufen werden.

Programm starten
Einfach Pfad eingeben
c:\test\test.exe
Die Datei Test.exe wird geladen.

Veröffentlicht in Sonstige Tipps. Schlagwörter: , , . Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: